Workshop:
„Interkulturelles Konfliktmanagement – Konflikte klären im islamischen Kontext“


Die interaktive Fortbildung vermittelt Wissen zu islamisch geprägten Kulturen und zu traditionellen Konfliktlösungen, stärkt die persönlichen Kompetenzen in interkulturellen Konfliktsituationen und sensibilisiert für den Umgang mit eigenen sowie unbekannten Werten und Verhaltensweisen.

Einen Einblick in bestimmte Aspekte von Mediation im islamischen Kontext finden sich im Artikel „Macht macht Mediatoren“ in der Zeitschrift „Spektrum der Mediaton“ von 2016. Auch das Erstarken und der internationale Umgang mit dem „Islamischen Staat“ beeinflussen letztlich die Vorgehensweise gegenüber des „IS„.

Das Seminar gibt einen Einblick in die jahrhundertealte Praxis des SULH. Geichzeitig bietet es breiten Raum, sich Methoden der interkulturellen Gesprächsführung anzueignen sowie Wissen zu kultur- und regionalspezifischen Themen zu stillen.

Bei interkulturellen bzw. interreligiösen Konflikten stehen die Beteiligten vor besonderen Herausforderungen, da das Konfliktverständnis oftmals voneinander abweicht.  Wie läßt sich damit umgehen und welches Wissen wäre hier erforderlich, um zu konstruktiven Lösungen zu gelangen?

Selbsterfahrung bedeutet mehr als Faktenwissen; es bedeutet eigene Grenzen zu erspüren und fremde Grenzen zu verstehen. Dies stärkt die Konfliktkompetenz und trägt zu mehr Gelassenheit auch in kritischen Situationen bei. Möglich wird dies über Simulationen und Rollenspiele, über den Umgang mit Kommunikationstechniken und Methoden zur Deeskalation. Konkrete Aspekte der interkulturellen Kommunikation können so am Beispiel diskutiert und ausprobiert werden.

Zielgruppe

  • Mitarbeiter/innen und Leiter/innen im öffentlichen Dienst,
  • Ehren- und hauptamtliche Akteure im Kontext von Migration und Integration,
  • Führungskräfte und Personalverantwortliche in Unternehmen,
  • Mediatorinnen & Mediatoren,
  • Akteure in international ausgerichteten Institutionen,
  • an Personen, denen unbekannte (islamische) Werten & Traditionen im (Berufs)-Alltag begegnen.

Weiterführende Informationen (Texte und Interviews)

  • „Islamischer Staat – Bekämpfen oder Verhandeln?“ Interview zum Thema (RDL, 25. Nov. 2015) und in einer Analyse
  • Interview mit Hendrik Fenz in der Badischen Zeitung über Konflikte und Islam am 23. April 2015.
  • Über die Rolle von Mediatoren geht es im Artikel „Macht macht Mediatoren“ in der Zeitschrift „Spektrum der Mediation“ (2016).
 

Flyer herunterladen

 

Termine und Kosten

Zur Anmeldung!

 

nach oben